Ein Rebranding für den Kreativschädel

Wenn aus dem Tisch-Unterseiten malenden Schlingel ein gelernter Kreativschädel wird, welcher sich auf eine kreative Reise begibt, dann kann das Ganze nur spannend werden.

01

Die Philosophie des Hr. Dr.

02

Darum gerade jetzt

03

Das Brandbook

04

Tod dem Stil

Am laufenden bleiben bis zum finalen release 

Updates.

16.01.2024 // Es Startet

szda Bestandskunden bekommen exklusiv einen ersten Blick auf die neue szda Brand.

09,02.2024 // Es geht Public

Die neue szda Brand zeigt sich Öffentlich

Ruhe, der Herr Dr. spricht!

Die Philosophie

40 Jahre Kreativschädel

Since 1983

Vor 40 Jahren begann die spannende Reise des Kreativschädels, doch so richtig Fahrt aufgenommen hat alles vor 20 Jahren, als aus dem Tisch-Unterseite malenden Kreativschädel ein gelernter Kreativschädel wurde und sich so das volle Potenzial, abseits von Tisch-Unterseiten bemalen, entwickeln konnte. 

Dr. h.c. Daniel Szalai

Warum gerade jetzt?

Darum!

1 2 3 4 5 6+ Jahre

Rebrande dich doch selber!

Ganz kurz und knackig: ich konnte es nicht mehr anschauen. Eigentlich war ein Redesign schon für 2022 angedacht. Doch in der „noch“ Pandemie-Phase und der Urkaine-Krieg Situation, war es irgendwie nicht passend, trotz des fünfjährigen Agentur bestehen. Damit blieb mehr Zeit zum Tüfteln und Entwickeln für ein komplettes Rebranding.

Mind blowing

Genau so schaut’s in Zukunft aus!

Das Brandbook!

Minimalismus trifft auf Kreativschädel -that’s it. Nach einem langen Kreativprozess entstand der organic ribbon, die Umlaufbahn des kreativen Prozesses. Es dreht sich nicht immer um das Finale Design, sondern der Weg, den es danach noch zurücklegen wird. Wo und wie es eingesetzt wird – mobile in mind, jedoch Spaß und geiles Design im Vordergrund. So lässt sich die neue Identität von szda am spannendsten beschreiben. 

oh Ha! Krimi oder Vision?

Tod dem Stil

Who Shot The Serif?

wow es ist aus

Das Serife S prägt über 6 Jahre das Erscheinungsbild von szda. Es überstand eine Pandemie, Wirtschaftskrisen und mich. Darum wurde es Zeit adios zu sagen und etwas Neues in Angriff zu nehmen. Man muss nicht immer an alten Paradigmen, Farben, Stilen, Mustern und Schriften festhalten. Man muss auch nicht das alte neu erfinden, oft ist es besser sich komplett neu zu definieren – um nicht altbacken zu sein. 

Mind blowing